Fettflecken aus Kleidung entfernen

Tipps, Infos und Hausmittel zum Fettflecken aus der Kleidung entfernen.

Nicht nur wer kleine Kinder hat, muss des Öfteren mit Fettflecken in der Kleidung kämpfen. Auch wir Erwachsenen sind nicht perfekt. Es kann vorkommen, dass beim Kochen Fettspritzer auf die Kleidung geraten. Es passiert, dass beim Essen Soße auf das T-Shirt tropft und beim Auspacken der Mitnahme-Mahlzeit aus dem Fast-Food-Restaurant können durch ein Missgeschick Pommes frites auf die Hose fallen und hässliche Fettflecken verursachen.

Wer nicht als ungepflegt und schlampig gelten möchte, der ist bemüht, die Flecken auszuwaschen. Dies ist nicht immer einfach. Ist der Fettfleck erst eingetrocknet, erweist sich das Entfernen schwieriger als gedacht.

Alte Fettflecken aus Kleidung entfernen

Natürlich ist es leichter einen frischen Fettfleck aus dem Kleidungsstück herauszubekommen, als einen alten Fleck. Daher sollte mit der Fleckentfernung bei Fett nicht gezögert werden. Weil es aber nicht immer möglich ist, ans Waschbecken zu gehen und zu waschen oder weil der Fleck zuerst nicht bemerkt wurde, kommt es zu eingetrockneten und älteren Fettflecken.

  • Wer einen solchen Fleck in seiner Kleidung entdeckt, der kann ein Löschpapier auf die verschmutzte Stelle legen.
  • Anschließend wird mit dem Bügeleisen auf nicht zu hoher Temperatur, über den Fleck und das Löschpapier gefahren.
  • Durch die Hitze löst sich das Fett und kann vom Löschpapier aufgesaugt werden.

Eine weitere Möglichkeit die Kleidung von Fettflecken zu reinigen besteht darin, eine rohe Kartoffel in der Mitte aufzuschneiden und mit der Schnittstelle vorsichtig über den Fleck zu reiben. Es darf nicht zu fest gedrückt werden, da sonst das Fett durch den Druck tiefer ins Gewebe getrieben wird. Ist die Kartoffelstelle getrocknet, wird die fettige Stärke mit einer Bürste abgebürstet.

Wie bekommt man Fettflecken raus?

Fettflecken aus Kleidung entfernenAm einfachsten lassen sich Fettflecken aus der Kleidung entfernen, wenn sie noch ganz frisch sind. Wer merkt, wenn er sich verkleckert und ein Waschbecken in der Nähe hat, der sollte nicht zögern sofort sein Kleidungsstück mit möglichst heißem Wasser und wenig Seife oder Spülmittel, je nachdem, was zur Hand ist, auszuwaschen.

Wird der nasse Fleck anschließend mit einem Papiertaschentuch getrocknet, ist das meiste Fett ausgesaugt. Falls noch Reste verblieben sind, lassen sie sich beim normalen Waschen in der Waschmaschine entfernen.

Ist kein Waschbecken in Reichweite, muss die fleckige Kleidung bald in der Waschmaschine gereinigt werden. Dazu wird vor dem Waschen Fleckensalz auf die Fettflecken aufgetragen. Anschließend wird das Kleidungsstück in der Maschine mitgewaschen.

Weitere interessante Tipps, nicht nur gegen Fettflecken auf der Kleidung, finden Sie hier: Fettflecken entfernen

Hausmittel zum Fettflecken aus Kleidung entfernen

Wer kein Fleckensalz zu Hause hat, der greift zum Fleckentfernen auf altbewährte Hausmittel zurück. Vor dem Waschen kann statt eines speziellen Fleckenreinigungsmittels alternativ Spülmittel, Gallseife oder Waschbenzin auf die verschmutzte Stelle gegeben werden.

Dabei ist stets die Empfindlichkeit des Materials zu beachten. Notfalls sollte an einer versteckten Ecke der Kleidung zuerst eine Probe gemacht werden, um festzustellen, ob der Reiniger von Stoff und Farbe vertragen wird.

Auch Branntwein zieht Fettflecken aus der Kleidung.

Und wer einen eingetrockneten Fleck auf einem Kleidungsstück aus Stoff oder Leder entdeckt, der kann den Fettfleck mit dem alten Hausmittel Kreide behandeln. Dazu wird der Fleck dick mit der Kreide bemalt. Die Kreide muss einwirken und anschließend wird die Kreide abgebürstet und der Fleck gleich mit.