Spinat zubereiten - so gelingt es richtig

Frischer Blattspinat sollte zeitnah zubereitet werden. Hier lesen Sie, wie Sie frischen Spinat richtig zubereiten, wie Sie ihn einfach nur blanchieren oder richtig kochen und danach pürieren.

Nicht nur Popeye, der Seemann weiß, dass im Spinat viele wichtige Mineralstoffe und Vitamine enthalten sind. So kann der grüne Starkmacher den menschlichen Körper mit dem Pro-Vitamin A, Vitaminen aus dem Vitamin-B-Komplex und mit dem Vitamin C versorgen. Außerdem dient der Spinat mit Eisen, Kalium, Kalzium, Kupfer, Magnesium, Natrium, Phosphor und Zink.

Nicht umsonst wird, wie an der langen Liste zu erkennen ist, der Spinat als gesundes Gemüse bezeichnet. Spinat kann roh als Salat gegessen werden, er wird in Deutschland aber meistens als Gemüse verzehrt. Beliebt ist dabei sowohl der Blattspinat als auch der pürierte Spinat. In vielen Gegenden Deutschlands gehört es zur Tradition, an Gründonnerstag Spinat mit Ei zu essen.

Spinat richtig zubereiten

Spinat zubereiten ist nicht schwer. Was sowohl vor der Zubereitung, als auch bei gekochtem Spinat zu beachten wäre, ist, dass der Spinat bei Raumtemperatur nicht zu lange gelagert werden darf. Bei rohem, besonders aber bei gekochtem Spinat kann das in hoher Menge enthaltene Nitrat sonst zu Nitrit umgewandelt werden.

Weil Nitrit den Sauerstofftransport im Blut negativ beeinflusst, sollte zumindest bei Kindern das Spinat Zubereiten nicht aufgeschoben werden. Reste eines Spinatessens können für Erwachsene durchaus aufgewärmt werden. Sie sollten aber bereits zum Auskühlen in den Kühlschrank gestellt werden, um die Bildung des giftigen Nitrits zu vermeiden (siehe Spinat aufwärmen?).

Spinat zubereiten

Frischen Spinat zubereiten

Wer frischen Blattspinat im Laden oder auf dem Gemüsemarkt ergattert hat, der sollte ihn am besten gleich zubereiten.

  • Hierzu muss der Spinat zunächst gesäubert werden. Das geschieht in dem das Spülbecken oder eine große Schüssel mit kaltem Wasser gefüllt wird. Vom Spinat wird nun immer eine Handvoll in das Wasser gegeben und gründlich gewaschen, sodass keine Sandkörnchen oder Erdkrümel mehr an den Blättern zu finden sind. Das händeweise Waschen des Spinats hat den Vorteil, dass die Blätter nicht zu lange im Wasser liegen und dadurch nicht so viele Vitamine verloren gehen können.
  • Die gesäuberten Blätter werden in ein Küchensieb zum Abtropfen gegeben. Wenn auf diese Weise der gesamte Spinat gesäubert ist, kann mit der Zubereitung des Blattspinats begonnen werden.
  • Zuerst werden von den sauberen Spinatblättern die holzigen Stiele abgeschnitten.
  • Dann wird in einem großen Topf Salzwasser zum Kochen gebracht.

Für das Spinat Zubereiten ist es nun wichtig, wie der Blattspinat weiter verarbeitet werden soll. Wenn er bissfest bleiben soll, wird er nur blanchiert. Wird der Spinat aber mit Sahne verfeinert und anschließend püriert, kann er gekocht werden.

  1. Zum Blanchieren des Spinats werden die Blätter wieder in kleinen Portionen ins kochende Wasser gegeben, sodass sie nach einer halben Minute mit einem Schaumlöffel wieder herausgefischt werden können. Landen zu viele Blätter auf einmal im Wasser, werden die untersten zu weich.
  2. Der blanchierte Spinat kann als Blattspinat mit Pfeffer gewürzt und mit kleinen Knoblauchwürfelchen bestreut zu Fleisch oder Fisch als herzhafte Beilage gereicht werden. Auch auf der Pizza ist der Blattspinat ein Hochgenuss.

Wenn nach dem Spinat Zubereiten das Gemüse püriert werden soll, werden die einzelnen Blätter in das kochende Salzwasser gegeben:

  • Sie werden mit einem Kochlöffel etwas nach unten gedrückt, bis alle Blätter in den Topf passen. Dort verbleiben sie circa drei bis fünf Minuten.
  • Sie werden aus dem Topf in ein Sieb gegossen, damit das restliche Kochwasser entfernt wird.
  • Anschließend wird der gekochte Blattspinat zusammen mit etwas Salz, Pfeffer und Muskat, einer Knoblauchzehe und einem guten Schuss Sahne, in einem hohen Gefäß mit dem Pürierstab fein gemahlen.

Gefrorenen Spinat zubereiten

Gefrorenen Spinat zubereiten ist nicht schwer, denn auf jeder Packung ist die Zubereitung angegeben. Gefrorener Blattspinat kann mit Knoblauch, Muskat, Salz und Pfeffer gewürzt werden. Wenn er anschließend püriert werden soll, kann ein Schuss Sahne dazugefügt werden. Häufig ist der gefrorene Spinat bereits püriert und oft ist er auch bereits gewürzt. Dann sollte er nach der Zubereitung nur noch abgeschmeckt werden.