Schnitzel panieren: Anleitung und Tipps

Hier finden Sie Tipps und eine Anleitung zum Schnitzel panieren. Angefangen bei den Zutaten, über die Reihenfolge bis hin zu Möglichkeiten die Schnitzel ohne Ei zu panieren.

Ob Hähnchenschnitzel, Schweineschnitzel oder Kalbsschnitzel, der Deutsche liebt sie, seine Schnitzel! Sie werden naturbelassen oder mit Panade gebraten und mit oder ohne Soße serviert. Marinierte, gegrillte Schnitzel sind ebenso erhältlich wie im Ofen überbackene Fleischscheiben.

Die Vielfalt nimmt schier kein Ende. Das bekannteste und beliebteste Schnitzel ist wohl das Wiener Schnitzel. Es wird aus Kalbfleisch geschnitten und mit einer knusprigen Panade serviert. Als Beilage wird häufig Kartoffelsalat gereicht. Wie Schnitzel panieren richtig funktioniert, welche Reihenfolge zu beachten ist, wird im Folgenden geklärt.

Zutaten zum Schnitzel panieren

Dem Fleisch eine knusprige Hülle zu geben ist nicht schwer. Schnitzel panieren sollte auch für den Küchenanfänger kein größeres Problem bedeuten, denn wer alle Zutaten bereit hat, kann nicht viel falsch machen.

Für die einfache Panade eines Wienerschnitzels werden Mehl, Eier und Semmelbrösel benötigt. Jede Zutat kommt auf einen eigenen, nicht zu kleinen Teller oder in eine separate Schüssel.

Das Ei wird mit einer Gabel geklöppelt, sodass sich Eiweiß und Eigelb vermischen, und wer das Fleisch nicht sehr würzen will, der kann Salz und Pfeffer in die Eiermasse geben.

Schnitzel panieren

Schnitzel panieren: Anleitung und Reihenfolge

Die erste Schicht, die das Fleischstück beim Panieren erhält, besteht aus Mehl. Sie dient unter anderem dazu, dass anschließend das Ei besser am Fleisch haften bleibt:

  • Die Fleischscheibe wird von allen Seiten, nicht nur oben und unten, sondern auch an den Kanten im Mehl gewälzt.
  • Wenn das Schnitzel überall mit der weißen Schicht bedeckt ist, wird es in die Schüssel mit dem Ei gelegt.
  • Es wird im Ei mehrmals umgedreht, sodass sich die Eimasse um das ganze Fleischstück herum legen kann.
  • Der Übergang von der Schüssel mit dem Ei zum Teller mit den Semmelbröseln sollte zügig vonstattengehen, da sonst das glibberige Ei wieder vom Schnitzel herunterläuft.
  • Auf dem Teller mit den Semmelbröseln wird das Fleisch wieder von allen Seiten gründlich gedreht. Damit die Brösel noch besser haften, kann ruhig mit der Hand ein bisschen aufgedrückt werden.

Weil beim Panieren die Finger häufig ebenso viel Ei und Semmelbrösel abbekommen wie das Fleisch, ist es sinnvoll sich nach jedem Panniergang die Hände zu waschen, damit nicht am Ende die Semmelbrösel an den Finger besser kleben bleiben, als am Schnitzel.

Wer eine dicke Panade liebt, kann den Vorgang ein zweites Mal wiederholen und das Schnitzel nach dem Semmelbröseldurchgang noch mal in Mehl, Ei und Bröseln wenden.

Schnitzel panieren ohne Ei

Wer keine Eier zu Hause hat, oder sie nicht essen darf, der möchte beim Panieren auf die Eier verzichten. Ohne Ei panieren, geht auch. Es kann die Eiermasse durch Milch oder Sahne ersetzt werden. Das Schnitzel wird in Mehl gewälzt, in Milch getaucht und anschließend in Semmelbröseln gewendet. Muss auf Milch oder Sahne ebenfalls verzichtet werden, nimmt man stattdessen Wasser.

Eine leckere Alternative das Ei zu ersetzen wäre auch Senf. Das mit Salz und Pfeffer gewürzte Fleisch wird dann ganz dünn mit Senf bestrichen und anschließend in den Semmelbröseln gewälzt. Die Brösel werden auch hier wieder etwas angedrückt und schon ist das Schnitzel pfannenfertig.