Milchreis kochen - ein paar Rezepte zum selber machen

Milchreis kochen ist nicht schwer. Hier finden Sie das Grundrezept für Milchreis sowie drei weitere Rezepte zum selber machen: Milchreis mit Kirschen, mit Zimt und Zucker sowie gebackener Milchreis.

Milchreis ist ein Gericht, das schon die allerkleinsten Erdenbürger begeistert. Er ist nahrhaft, weil er Milcheiweiß und Reis enthält. Dabei stillt er sowohl den kleinen Hunger zwischendurch, kann aber auch als komplette Mahlzeit verzehrt werden. Milchreis schmeckt zum Frühstück, er ist ein herrliches Dessert fürs Mittagessen und zum Abendessen ist ein kleines Schüsselchen ebenfalls nicht zu verachten.

Er wird warm oder auch kalt gegessen. Für alle, die ihn noch nie selber gemacht haben, oder denen das Milchreis kochen nicht wirklich gelingen wollte folgen ein paar kinderleichte Rezepte, mit denen die süße Leckerei bestimmt ein Erfolg wird.

Grundrezept für Milchreis

  • Zunächst wird ein halber Liter Milch, eine Prise Salz und zwei Esslöffel Sahne in einen Topf gegeben.
  • Anschließend wird eine unbehandelte Zitrone dünn abgeschält und die Zitronenzesten werden dem Milch-Sahnegemisch zugefügt.
  • Nach Beigabe von 30 Gramm Zucker wird die Milch zum Kochen gebracht.
  • In die kochende Milch werden 125 Gramm Rundkornreis eingestreut.
  • Wenn die Mischung unter Rühren kurz aufgekocht ist, wird der Herd auf niedrigste Temperatur zurückgeschaltet, der Topf bekommt einen Deckel und der Milchreis benötigt nun 40 Minuten zum Quellen.
  • Wenn anschließend die Zitronenschale entfernt wurde, kann der Milchreis genossen werden.

Was muss man beim Milchreis kochen beachten?

Schuld daran, dass der Milchreis manchmal nicht gelingt, sind meistens die Vorfreude und die Ungeduld. Das Wichtigste beim Milchreis kochen ist, sich Zeit zu nehmen. Die Milch wird unter Rühren langsam zum Kochen gebracht, so brennt sie nicht an und läuft nicht über.

Der Milchreis gart am besten, wenn er auf kleiner Flamme in aller Ruhe aufquellen kann. Wichtig ist, dass im Topf genug Flüssigkeit vorhanden ist. Wenn die Faustregel beim Reiskochen normalerweise von der doppelten Menge Flüssigkeit, wie Reis spricht, so ist es beim Milchreis die vierfache Menge.

Rezept: Milchreis mit Kirschen

Eine leckere Variante der Süßspeise ist der Milchreis mit Kirschen:

  1. Der Reis wird nach dem obigen Grundrezept zubereitet, wobei zu der Milch, bevor sie zum Kochen gebracht wird, noch etwas Vanillearoma hinzugegeben wird. Denn Vanille passt prima zu Kirschen. Entweder wird ein Teelöffel Vanillepulver zugegefügt, oder flüssiges Vanillearoma. Als Alternative können auch ein bis zwei Esslöffel Vanillepuddingpulver eingestreut werden.
  2. Während der Milchreis quillt, wird ein Glas Sauerkirschen geöffnet und in einem Topf zum Kochen gebracht.
  3. Ein gehäufter Esslöffel Speisestärke wird mit drei Esslöffeln kaltem Wasser angerührt und die Kirschen werden damit angedickt.
  4. Fertig ist eine leckere Süßspeise.

Milchreis kochen

Rezept: Milchreis mit Zucker und Zimt

Die wohl bekannteste Milchreis-Variante ist Milchreis mit Zucker und Zimt. Der Reis wird nach Grundrezept zubereitet, wobei statt der Sahne auch ein Teelöffel Butter verwendet werden kann. Wenn der Reis gar ist, wird er noch heiß mit einer Mischung aus Zucker und Zimt bestreut und wird dampfend serviert.

Rezept: gebackener Milchreis

Auch im Ofen lässt sich die köstliche Süßspeise bereiten. Dazu wird eine Auflaufform mit reichlich Butter ausgefettet und mit Zimt bestreut, 500 Gramm Rundkornreis werden eingefüllt, 175 Gramm Zucker darauf verteilt und 1,75 Liter Milch dazugegossen. Die Form wird im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad etwa eine Stunde und 15 Minuten gegart.