Etiketten ablösen : So gehen klebrige Aufkleber runter

Klebrige Aufkleber sind oft ein Ärgernis, denn sie gehen so einfach nicht runter. Zum effektiven und einfachen Etiketten ablösen finden Sie hier einige Tipps und Tricks.

Wer kennt sie nicht die klebrigen Etiketten mit denen neuen Produkte gerne versehen sind. Einen neuen Haushaltsartikel erstanden und dann prangt dort ein unansehnliches Etikett, ein Aufkleber, der sich so gar nicht einfach ablösen lässt. Schon schwindet die Freude am neuen Produkt, wenn man erst mal so einige Zeit mit dem Etiketten ablösen beschäftigt ist und feststellt, dass immer noch unschöne Klebereste vorhanden sind.

Wie am besten die Etiketten ablösen? So, dass keine Rückstände am Produkt bleiben und es den für ihn vorgesehenen Verwendungszweck ohne unschöne Aufkleber erfüllen kann? Es gibt Hausmittel, Tipps und Tricks, mit denen sich Etiketten einfach ablösen lassen. Diesen wollen wir uns heute widmen.

Dabei ist aber nicht jedes Mittel für jedes Produkt geeignet. Es kommt auf die Oberfläche drauf an. Der oft erwähnte Nagellackentferner oder das Benzin sind nicht immer das Mittel der Wahl, sie können die Oberfläche beschädigen und zurück bleibt dann ein fast ruiniertes Produkt. Bevor Sie also zu solchen starken Mitteln zum Etiketten ablösen greifen, probieren Sie erst einmal die schonenderen Methoden aus:

Etiketten ablösen mit Wasser und Seife

Einige Etiketten lassen sich einfach ablösen, indem man das Etikett mit etwas Seife (oder Spülmittel) einreibt und das ganze Produkt dann einige Zeit in warmes Wasser legt. Einige Minuten einweichen und schon lassen sich die Etiketten ganz einfach ablösen.

Sollten noch Kleberreste zurückbleiben, können Sie diese mit einem Schwamm und etwas Spülmittel leicht abreiben.

Etiketten ablösen

Hausmittel Öl, wie z.B. Margarine, Speiseöl oder Orangenöl

Als Hausmittel zum Etiketten ablösen wird auch gerne Öl genannt. Das Etikett einfach mit etwas Speiseöl einreiben, etwas einwirken lassen (in hartnäckigen Fällen über Nacht) und schon lässt sich das Etikett einfach entfernen.

Auch Orangenöl wird in diesem Zusammenhang immer wieder gerne empfohlen. Doch wer hat das schon im Haushalt parat? Falls nicht, einfach auf ganz normales Speiseöl zurückgreifen. Margarine ist ebenfalls ein Hausmittel zum Ablösen von Etiketten und Aufklebern eignet.

Etiketten mit Wärme ablösen

Ein weiteres Mittel für klebrige Etiketten ist Wärme. Hier greifen Sie am besten zu einem Haartrockner und wärmen damit das Etikett an. Sobald das Etikett warm genug ist, lässt es sich in einigen Fällen sehr leicht und fast ohne Rückstände abziehen. Für Kleber-Rückstände empfiehlt sich auch hier ein Schwamm mit Wasser und etwas Spülmittel.

Mit diesen Mitteln lassen sich eigentlich so gut wie alle Etiketten ablösen. Als persönliche Erfahrung ist hinzuzufügen, dass die Aufkleber leichter abgehen, wenn man vorher nicht schon länger mit den Fingern daran rumgepult hat. Also am besten nur kurz ausprobieren, ob das Etikett leicht abgeht und wenn nicht, dann eine der beschriebenen Methoden wählen.

Hin und wieder bleiben dabei noch einige Reste vom Kleber zurück. Diese können einfach mit einem Schwamm, etwas Spüli und warmen Wasser vorsichtig herunter gewischt werden. Für unempfindliche Oberflächen bietet sich hier auch der berüchtigte Nagellackentferner bzw. der Alkohol an.