Krawatten reinigen

Tipps und Tricks, die helfen, Ihre Krawatten sauber zu halten, und lesen Sie, was Sie bei der Reinigung von Seidenkrawatten beachten sollten.

Die Krawattenpflege beginnt bei der Aufbewahrung, denn ein zerknitterter Schlips sieht ebenso ungepflegt aus, wie ein verschmutzter. Lösen Sie nach jedem Tragen zuerst den Knoten. Hängen Sie dann die Krawatte entweder über einen Bügel oder rollen Sie das gute Stück auf und verstauen Sie es in einer Schublade. Mit dem Aufrollen beginnen Sie stets am schmalen Ende der Halsbinde.

Selbstverständlich muss auch das optisch sauberste Kleidungsstück hin und wieder gereinigt werden. Das heißt, auch wenn es Ihrer Krawatte nicht anzusehen ist, kann sie verstaubt sein. Was natürlich nicht bedeutet, dass der Schlips nach jedem Tragen gewaschen werden muss. Aber ab und zu sollten Sie auch die unbefleckten Krawatten vom Straßenstaub befreien.

Krawatten waschen

Bevor Sie sich ans Waschen Ihres Halsbinders machen, sollten Sie auf dem Etikett nachsehen, aus welchem Material er besteht und welche Reinigung der Hersteller empfiehlt. Es gibt einige wenige Krawatten, die aus einem synthetischen Material hergestellt sind, und im Schonwaschgang der Waschmaschine gesäubert werden können. Ist das bei Ihrem Schlips vorgesehen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Geben Sie Ihre Synthetikkrawatte mit wenig weiteren Wäschestücken in die Waschmaschine.
  2. Wählen Sie den Schonwaschgang und
  3. schalten Sie auf eine niedrige Temperatur.
  4. Wenn es Ihre Maschine ermöglicht, entscheiden Sie sich außerdem für eine möglichst geringe Umdrehungszahl.
  5. Gießen Sie statt Waschmittel einen kleinen Spritzer Babyshampoo ins Waschmittelfach und
  6. nehmen Sie Ihren Binder aus der Maschine, bevor sie zu schleudern beginnt.
  7. Zum Trocknen hängen Sie das gute Stück – ohne es vorher auszuwinden – über einen Bügel über der Bade- oder der Duschwanne auf.

Dürfen Sie, laut Hersteller Ihren Schlips zwar waschen, aber nicht in die Maschine stecken, ist eine Handwäsche angesagt:

  • Füllen Sie das Waschbecken oder eine große Schüssel mit lauwarmem Wasser.
  • Geben Sie einen kleinen Spritzer Babyshampoo dazu und
  • tauchen Sie Ihren Binder im Waschwasser unter.
  • Warten Sie, bis sich das Material vollständig mit Wasser vollgesogen hat und
  • bewegen Sie dann die Krawatte im Wasser leicht hin und her. Achtung: Reiben Sie nicht, um den Stoff nicht zu beschädigen. Kneten Sie nicht, damit Ihr Schlips nicht knittert.
  • Gießen Sie nach ein paar Minuten das Wasser ab und
  • spülen Sie die Krawatte mit reichlich klarem Wasser gut aus.
  • Zum Trocknen legen Sie den tropfnassen Binder zwischen zwei saubere Frotteehandtücher.

Weitere hilfreiche Tipps zur Krawattenreinigung finden Sie hier

Krawatten reinigen

Krawatten reinigen ohne waschen

Die meisten Krawatten dürfen weder in der Waschmaschine, noch von Hand gewaschen werden. Um sie dennoch vom Staub zu befreien, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Befüllen Sie eine Schüssel mit circa zwei Litern lauwarmen Wassers.
  2. Fügen Sie einen Spritzer Babyshampoo hinzu und rühren Sie mit dem Finger um, damit sich das Shampoo gut im Wasser verteilt.
  3. Tauchen Sie einen weichen Badeschwamm in die Waschlösung ein und
  4. drücken ihn anschließend über dem Wasser wieder aus.
  5. Fahren Sie nun mit dem leicht feuchten Schwamm vorsichtig mehrmals über Ihren Schlips.
  6. Reiben und Rubbeln Sie dabei nicht, damit Sie die Textilfaser nicht beschädigen.
  7. Zum Trocknen legen Sie den Binder auf ein Frotteehandtuch. Meiden Sie dabei die direkte Sonneneinstrahlung, um den Krawattenstoff nicht auszubleichen.

Wer nicht nur Staub aus Krawatten entfernen möchte, sondern eventuell mit Flecken zu kämpfen hat, kann folgende Lösung ausprobieren. Allerdings gehört zu diesem Experiment etwas Mut:

  • Befüllen Sie ein Einmachglas zur Hälfte mit Waschbenzin.
  • Tauchen Sie das Spitzchen des schmalen Endes Ihrer Krawatte in das Benzin, bis es sich vollgesogen hat.
  • Warten Sie ein paar Stunden, bevor Sie die Krawattenspitze aus dem Glas nehmen und zwischen zwei Frotteehandtüchern trocknen.
  • Wenn sich keine Farb- oder Stoffveränderung ergeben hat, rollen Sie nun die Krawatte zu einer Schnecke auf. Beginnen Sie mit dem schmalen Ende.
  • Stecken Sie die Krawatte ins Einmachglas und schließen Sie den Deckel.
  • Drehen Sie das Glas ein wenig hin und her, sodass sich der Stoff gleichmäßig vollsaugt.
  • Lassen Sie Ihren Schlips über Nacht im verschlossenen Glas einweichen, sodass das Waschbenzin Zeit hat, die Flecken aus dem Stoff zu lösen.
  • Am nächsten Morgen gießen Sie das Benzin ab und nehmen die Halsbinde aus dem Glas.
  • Entrollen Sie den Schlips und hängen Sie ihn bei geöffnetem Badezimmerfenster über die Bade- oder die Duschwanne.

Lesen Sie hier noch mehr Tipps, die Ihnen beim Säubern Ihrer Krawatte helfen.

Seitenkrawatten & handgearbeitete Krawatten reinigen

Wenn Sie besonders wertvolle Krawatten aus Seide, oder in Handarbeit hergestellt, besitzen, befindet sich in der Regel kein Etikett darauf. Das bedeutet, dass Sie vom Waschen in der Waschmaschine und auch von einer Handwäsche unbedingt absehen sollten. Am besten überlassen Sie diesen Fall dem Fachmann.

  • Versuchen Sie weder mit Wasser, noch mit Alkohol Ihren Schlips zu reinigen.
  • Bringen Sie den Binder unbehandelt in die Reinigung.
  • Ist die Krawatte nur verstaubt, kann sie normalerweise in jeder chemischen Reinigung behandelt werden.
  • Befindet sich Flecken auf der Halsbinde, müssen Sie einen Fachmann wählen, der auf Krawatten spezialisiert ist. Er wird den Binder auseinandernehmen, säubern und anschließend wieder zusammennähen und in Form bringen.

Wenn Sie es selbst wagen möchten, das gute Stück zu säubern, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Besorgen Sie sich Spiritus oder reinen Alkohol.
  2. Tränken Sie ein Mikrofasertuch mit Ihrem Hausmittel.
  3. Legen Sie die Krawatte auf ein Frotteehandtuch und betupfen Sie sie vorsichtig von oben bis unten mit dem getränkten Tuch.
  4. Befinden sich Flecken auf dem Schlips, reiben Sie nicht, sondern tupfen Sie solange, bis die verschmutzte Stelle verschwunden ist.
  5. Hängen Sie den Binder anschließend zum Trocknen über einen Bügel.

Im Anschluss entdecken Sie zahlreiche Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Reinigung Ihrer Krawatten.

Tipps zum Krawatten reinigen

Frische Flecken: Hat der teure Binder beim Essen Flecken abbekommen, handeln Sie möglichst rasch. Versuchen Sie zunächst, die Flüssigkeit mithilfe eines Papiertaschentuches aus der Krawatte zu saugen. Rubbeln und reiben Sie dabei nicht. Tupfen Sie geduldig solange, bis sich kein Schmutz mehr löst. Restflecken behandeln Sie zuhause nach Herstellerhinweis oder Sie bringen die Krawatte in die Reinigung.

Waschtipps: Wenn Sie Ihre Krawatte selber waschen, wählen Sie immer den Schonwaschgang und kneten Sie den Binder bei einer Handwäsche nicht. Das Waschwasser dient nur zum Einweichen. Wringen Sie den Schlips niemals aus, sondern versuchen Sie ihn zwischen zwei Handtüchern trocken zu tupfen.

Fleckenwasser: Wenn Sie Ihre Halsbinde mit Fleckenwasser behandeln möchten, sollten Sie das Mittel vor der Anwendung auf der Rückseite der Krawatte am schmalen Ende ausprobieren. Nur wenn dieser Test ohne eine Farbveränderung oder Stoffbeschädigung verläuft, können Sie das Fleckenwasser verwenden.

Knittern vermeiden: Um nach der Wäsche das Knittern des Halsbinders zu vermeiden, hängen Sie ihn über einen Bügel in der Dusche auf. Verwenden Sie niemals Wäscheklammern!

Bügeln: Ist der Schlips nach der Handwäsche zerknittert, muss er gebügelt werden. Legen Sie ihn dazu, wenn er noch leicht feucht ist, auf ein Frotteehandtuch. Schalten Sie Ihr Bügeleisen auf eine niedrige Stufe und lassen Sie es ganz nahe über den Stoff schweben. Das Eisen darf zwar die Krawatte nicht berühren, soll ihr aber so nahe kommen, dass die Hitze die Restfeuchtigkeit zum Verdampfen bringt.

Falten eliminieren: Hat Ihre Krawatte durch das Waschen Falten bekommen, wird sie locker über einen Bügel gehängt. Den Bügel platzieren Sie über der Bade- oder der Duschwanne und lassen dann möglichst heißes Wasser in die Wanne laufen. Der aufsteigende Wasserdampf zieht die Falten aus dem Schlips. Nehmen Sie die glatte Krawatte erst vom Bügel, wenn sie vollständig getrocknet ist.