Kaffeeflecken entfernen - Hausmittel und Tipps

Hausmittel und Tipps zum Entfernen von Kaffeflecken, aus der Kleidung sowie aus Textilien, Teppich und von der Wand.

Auch der vorsichtigsten Hausfrau passiert ab und zu ein kleines Malheur. Wenn beim Kaffeeeinschenken ein paar Spritzer auf die Tischdecke geraten oder gar auf die weiße Hose, ist der Ärger vorprogrammiert. Dennoch müssen Tischdecke, Hose oder Hemd deswegen nicht entsorgt werden. Kaffeeflecken lassen sich aus Kleidungsstücken ebenso entfernen wie aus Polstermöbeln oder Fußbodenbelägen.

Für alle Flecken gilt: Je frischer der Fleck, umso einfacher seine Beseitigung. Außerdem sollte bei jedem Fleckenmittel der zu reinigende Stoff zuerst auf seine Farbechtheit geprüft werden. Dabei wird eine kleine Menge des Reinigungsmittels an einer unsichtbaren Stelle aufgetragen. Dort sollte sie kurz einwirken und wird dann entfernt. Wenn die so behandelte Stelle nicht ausbleicht, kann der Fleckentferner für den Rest des Stoffes verwendet werden.

Kaffeeflecken aus Kleidung entfernen

Wer zu Hause seine Kleidung mit Kaffee bekleckert, zieht das Hemd oder die Hose am besten sofort aus und beginnt mit der Reinigung.

  • Dazu wird kohlensäurehaltiges Wasser in eine Tasse gegeben und mit einigen Tropfen Spülmittel versetzt.
  • Diese Mischung wird vorsichtig mit einem Wattebausch mehrmals auf den Kaffeefleck getupft.
  • Durch die Kohlensäure wird der Kaffeefleck aufgelöst und verschwindet.
  • Nach der Fleckenbeseitigung sollte das Kleidungsstück in der Waschmaschine vollständig gewaschen werden.

Falls das Missgeschick im Restaurant passiert und kein Spülmittel zur Hand ist, kann der Fleck mit einer Mischung aus Sodawasser und Handseife ebenso abgetupft werden. Wer schnell handelt, rettet seine weiße Hose, denn nach der anschließenden Maschinenwäsche zu Hause ist der Fleck verschwunden.

Im Haushalt Kaffeeflecken entfernen

  1. Wenn sich der Kaffee auf das Sofa oder den Teppich ergossen hat, kann ebenfalls versucht werden mithilfe der Tupfmethode von Sodawasser und Spülmittel den Fleck zu entfernen.
  2. Eine weitere Möglichkeit wäre, ein weiches Baumwolltuch mit reinem Alkohol zu beträufeln und damit vorsichtig dem Kaffeefleck zu Leibe zu rücken. Das Tuch wird solange auf den Fleck getupft, bis es den Kaffee aufgesaugt hat.

Kaffeeflecken entfernen

Hat der Kaffee über den Tisch hinaus gespritzt und auf der weißen Wand hässliche braune Flecken hinterlassen, sollten sie sofort entfernt werden. Dazu wird ein Tuch mit warmem Wasser angefeuchtet. Dann wird chlorhaltiger Badezimmerreiniger auf das feuchte Tuch gegeben und in kreisenden Bewegungen wird über den Fleck gerieben bis er verschwunden ist.

Alte Kaffeeflecken entfernen

Eingetrocknete Kaffeeflecken sind hartnäckiger als frische. Daher werden zu ihrer Beseitigung stärkere Hilfsmittel benötigt, die bei empfindlichen Geweben mit Vorsicht zur Anwendung kommen sollten. Glycerin und Gallseife sind für die Entfernung der trockenen Kaffeeflecken prädestiniert.

Der Fleck wird zunächst mit lauwarmem Wasser vorbehandelt. Anschließend wird eines der beiden Mittel vorsichtig auf den angefeuchteten Fleck getupft. Es sollte einige Zeit einwirken und wird danach wieder ausgespült. Zur vollständigen Reinigung wird das Kleidungsstück zum Schluss bei möglichst hoher Temperatur in der Waschmaschine gewaschen.

Hausmittel zum Kaffeeflecken entfernen

  • Statt Gallseife oder Glycerin kann Backpulver Kaffeeflecken entfernen. Die verschmutzte Stelle muss dazu mit Backpulver bestreut werden, das mit einem feuchten Tuch leicht eingerieben wird. Nach kurzer Einwirkzeit wird das Backpulver mit klarem Wasser ausgewaschen und das Kleidungsstück kommt zur Endreinigung in die Waschmaschine. Vorsicht, farbige Stoffe bleichen durch Backpulver eventuell aus!
  • Ein weiteres Hausmittel gegen Kaffeeflecken in Textilien ist kalte Milch. Wird der frische Fleck in kalter Milch sofort ausgewaschen, verschwindet er mühelos.
  • Wer keinen reinen Alkohol im Hause hat, kann stattdessen seinen Bodenbelag oder den Polstersessel mithilfe von Spiritus vom Kaffeefleck befreien. Ein Wattebausch wird mit Spiritus getränkt und dann auf den Fleck getupft. Ist der Fleck verschwunden, sollte er mit klarem Wasser nachgereinigt werden.
  • Um die Kaffeespritzer an der Wand loszuwerden, kann statt des chlorhaltigen Reinigungsmittels handelsüblicher Rasierschaum verwendet werden. Der Schaum wird mithilfe eines Tuches vorsichtig auf die Spritzer getupft, sodass alle Flecken bedeckt sind. Nach einer Einwirkzeit von 15 Minuten wird der Rasierschaum mit einem Tuch und wenig warmem Wasser in kreisenden Bewegungen abgewaschen.